Information über zu besetzende Stellen

 

Für den Psychologischen Dienst unserer Werkstätten suchen wir zum 1.Juni 2020

 

einen Psychologen (m/w)

 

unbefristet und in Vollzeit (39 Wochenstunden)

 

Zu Ihren vorrangigen Aufgaben gehören:

  • Psychologische Beratung  und Unterstützung der Menschen mit Beeinträchtigungen bezüglich ihrer Bildung, Persönlichkeitsentwicklung und Leistungsfähigkeit
  • Durchführung von Leistungs- und Persönlichkeitsdiagnostik
  • Organisation und Durchführung von Kriseninterventionen
  • Durchführung von psychologische orientierten Gruppen-und Einzelangeboten im Rahmen der arbeitsbegleitenden Maßnahmen der Werkstätten
  • Erstellung von psychologischen Stellungnahmen und Gutachten
  • Fach- und Fallberatung der Kollegen/Innen (Einrichtungsleitungen, Sozialdienste, Fachkräfte)
  • Initiierung/Durchführung  von internen Fortbildungsmaßnahmen
  • Fachliche Beratung von Angehörigen und Betreuern
  • Mitwirkung bei konzeptionellen Fragestellungen und im Rahmen von Projekten
  • Vertretung in und Zusammenarbeit mit externen Gremien und Einrichtungen

           

Wir erwarten von Ihnen:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Klinische Psychologie oder Rehabilitationspsychologie (bevorzugt: Diplom/ Master of Science - alternativ: Bachelor of Science)
  • Erfahrungen in der beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Testpsychologie und Gesprächsführung sowie im Bereich Psychiatrie
  • Bereitschaft zur Fortbildung
  • Sicherer Umgang mit PC und Anwenderprogrammen

 

Darüber hinaus  erwarten wir Selbständigkeit und Eigenverantwortung, hohe Motivation, ausgeprägte Sozialkompetenz und eine empathische Haltung gegenüber Menschen mit Beeinträchtigungen sowie die Bereitschaft zur Teamarbeit. Wir bieten ein interessantes, verantwortungsvolles und sinnstiftendes Arbeitsverhältnis in einem sehr gut aufgestellten Sozialunternehmen. Die Vergütung erfolgt nach den Allgemeinen Vertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR) mit einer betrieblichen Zusatzversorgung.

 

Sollten wir Ihr Interesse für die Mitarbeit in verantwortungsvoller Tätigkeit für und mit Menschen mit Beeinträchtigungen geweckt haben, bitten wir um eine schriftliche Bewerbung an:

 

Heinrich Kimmle Stiftung

Rodalber Str. 152

66953 Pirmasens